Aktuelles

Öffentliches Abschlusskonzert
2. So
mmer-Musikakademie „Ferdinand Rebay“

Dienstag – 4. Oktober 2016 – 16.00 Uhr

Ausführende:
Teilnehmer der Klassen von:

Prof. Armin Egger (Gitarre) – Prof. Regine Köbler (Gesang)
Prof. Chia Ling Renner-Liao (Flöte) – Prof. Dr. Wolfgang Renner (Flöte)

Kaisersaal des Stiftes Heiligenkreuz

Eintritt frei! 

Marken Edition

Unter der Rubrik „Sakrale Kunstschätze“ bietet die Österreichische Post AG für alle Philatelisten eine Markenedition mit einer Auswahl von religiösen Kunstwerken aus großen Österreischen Klöstern. Vertreten sind die Stifte: Göttweig, Seckau, Heiligenkreuz, Vorau, St. Paul, Lambach, Schottenstift, Klosterneuburg. Diese Edition präsentiert wichtige religiöse Werke, die in verschiedenen Jahrhunderten entstanden sind. Die themenbezogenen Illustrationen und nützlichen Kurzinformationen werden zu je 4 Marken à 68 Cent und je 4 Marken à 80 Cent angeboten.

Ersttag: 17.10.2016
sammelalbum_kunstschaetze-endversion

Erhältlich im online shop der Österreichischen Post AG : www.post.at, in ausgewählten Filialen oder über das Sammlerservice der Österreichischen Post AG:

Tel. 0800 100 197 (Kostenlose Hotline /Österreich)
oder per E-Mail: sammler-service@post.at


TERMINAVISO
15. November 2016
HOCHFEST DES HEILIGEN LEOPOLD III.
Markgraf von Österreich, Landespatron von Niederösterreich
Gründer und Stifter von Heiligenkreuz
9.30 Uhr
Pontifikalhochamt in der Stiftskirche Heiligenkreuz

Hauptzelebrant:
S. E. Weihbischof Thomas Maria Renz
Rottenburg-Stuttgart

Musikalische Gestaltung
Wiener Schubertbund

Messe für Tenor . Bass . Orgel
von Ferdinand Rebay

Leitung:
Prof. DI Fritz Brucker


Numismatik

Das Institut für Numismatik und Geldgeschichte der Universität Wien besucht das Stift Heiligenkreuz bereits das vierte Jahr in Folge, um die Münzsammlung zu bearbeiten. Heuer soll vom 9.-15. Juli 2016 mit sechs Studierenden und vier Lehrenden die Bestimmung und Dokumentation der vor allem römisch-kaiserzeitlichen Münzen aus der Sammlung des Stiftes Neukloster zu Ende gebracht werden. Gleichzeitig wird mit der Bearbeitung der griechischen Münzen aus der Sammlung des Stiftes Heiligenkreuz begonnen.